Ablauf der Strategiekonferenz

Ab 10 Uhr: Anreise

11:00 - 11:20 Uhr: Begrüßung, Grußwort, Überblick

11:20 - 13:00 Uhr: "Gesellschaftliche Umbrüche und DIE LINKE."

  • Plenum mit Inputs und Diskussion (Thesen: Harald Wolf, Kommentare: Christian Leye, Rhonda Koch (SDS), Daphne Weber (Feministisches Kollektiv), Susanne Hennig-Wellsow)

13:00 - 14:00 Uhr: Mittagspause

14:00 - 16:00 Uhr: Bestandsaufname: Foren zu

  1. Die Gretchenfrage nach dem Regieren: Wo entsteht linke Gegenmacht und wie? Wie und wo kämpfen wir um linke Mehrheiten? (Johannes König, Lucy Redler (AKL), Katina Schubert, Mario Candeias)
  2. Was wollen wir sein? Volks-, Mitmach- oder Mitgliederpartei? (Jörg Schindler, Dana Morisse, Sahra Mirow, Alexander King)
  3. "Ökonomisch-ökologische Zangenkrise" (Dörre): Neue Herausforderung für die Linke? (Marcus Otto (ÖPF), Miriam Bürger, Rhonda Koch)
  4. Welches Verständnis von Internationalismus haben wir? Welche Auswirkungen haben die veränderten Kräfteverhältnisse weltweit auf die deutsche Linke? (Jan van Aken, Stefanie Haenisch, Heike Hänsel, FemKollektiv (angefragt))
  5. Verändertes Parteienspektrum: Erosion der SPD, Aufstieg der Grünen, etablierte AfD - welche Funktion hat DIE LINKE? (Ingar Solty, Thomas Goes, Susanne Schaper, Susanne Hennig-Wellsow)
  6. Wie sehen wir uns als Akteur in der EU? (Özlem Demirel (EL-Fraktion), Tim Fürup (AKL), Judith Benda, BO Brüssel (angefragt))
  7. Linke Wirtschaftspolitik angesichts drohender Rezession und Umbruch in der (Auto)Industrie: Was macht DIE LINKE? (Heinz Bierbaum, Lia Becker, Axel Troost)

16:30 - 17:45 Uhr: Ansätze in der Partei

  • WorldCafé zu 15 unterschiedlichen Themen, die sich aus den schriftlichen Beiträgen ergeben haben

18:00 - 19:00 Uhr: Green New Deal - ein mögliches Zukunftsprojekt?

  • Plenum mit Inputs (Bernd Riexinger und Raul Zelik) und Diskussion

19:00 - 20:00 Uhr: Abendessen

Abends: geselliges Beisammensein/Kultur

9:00 – Eintreffen

    9:15 – 11:15 Uhr: Strategie und unsere Praxis. Foren zu

    1. Mit welchen Strategien verankern wir uns in der Arbeiter/innen-Klasse? (Ulrike Eifler (BAG B&G), Sebastian Rave, Nina Eumann (Feministisches Kollektiv))
    2. Wie bringen wir die Arbeit und Logiken in Partei, Parlamenten und Bewegungen zusammen? Wie und wofür nutzen wir unsere Kräfte und Ressourcen? (Violetta Bock, Fabian Blunck (linXXnet), Sascha Wagner)
    3. Was bedeutet sozialistische Klimaschutzpolitik? Wie verankern wir sozial-ökologische Politik in unserer Praxis? (Steffen Kühne (BAG Klimagerechtigkeit), Anton Stortchilov)
    4. Sozialistische Mitgliederpartei - was heißt das für unseren Parteiaufbau? Wie können wir Organizing, Haustürgespräche, Kampagnen flächendeckend(er) umsetzen? Und wie halten wir die Mitglieder? (Felix Pithan, Igor Govdzen (links*kanax), (N.N.))
    5. Wie sieht der Kampf um den alltäglichen Sozialismus vor Ort aus? Wie können wir die gesellschaftlichen Debatten um Eigentumsverhältnisse weiter forcieren? (Philipp Dehne, Kerstin Eisenreich, Ali Al-Dailami)
    6. Unsere Strategie gegen rechts. Wie können wir der Verfestigung der gesellschaftlichen Rechtsentwicklung und dem Erstarken der extremen Rechten entgegenwirken? (Cornelia Barth (SL), Ellen Brombacher (KPF), Max Schirmer (BAG Antifa), Sofia Leonidakis (links*kanax), Christine Buchholz (AGR))

    11:30 – 12:30 Uhr: Wie können wir die Verhältnisse nach links schieben? Wie können wir soziale Mehrheiten erkämpfen?

    • Plenum mit Inputs (Katja Kipping, Bodo Ramelow, Amira Mohamed Ali) und Diskussion

    12:30 – 13:30 Uhr: Mittagspause

    13:30 – 14:30 Uhr: Vorschläge für die Zukunft

    • Plenum mit Inputs und Diskussion: Katalin Gennburg: Wie wir die Großen schlagen können (Mietendeckel als Vorbild) – Ates Gürpinar: Wie wir mehr Mitglieder gewinnen, einbinden und halten – Bettina Gutperl (Feministisches Kollektiv): Frauen aktivieren – Jules El-Khatib (links*kanax): Einbindung migrantischer Communities – Bernd Riexinger: Warum es DIE LINKE braucht

    14:30 – 15:00 Uhr: Weiterarbeit, Verabschiedung, Konferenzende